Führungsherausforderung: Organsation

 

 Welche organisatorischen Merkmale werden von Führungskräften als besondere Herausforderungen genannt? unprofessionelle Vorgangsweise bei unternehmensweiten / konzernweiten Change-Prozessen Change Prozesse sind im betrieblichen Alltag nicht mehr die Ausnahme sondern der Normalzustand. Darauf muss sich eine Führungskraft einstellen. Häufig werden jedoch die Change-Prozesse so unprofessionell gestaltet, dass unnötige Widerstände entstehen, die das…

Weiter lesen…

Führungsherausforderung: Mein Chef

 

 Einige Beispiele für herausfordernde Führungssituationen, die den Chef bzw. übergeordnete Instanzen betreffen: Einmischung, Overruling Ein ernstes Problem ist, wenn sich ihr Chef direkt in Ihre Führungsfunktion einmischt, direkt mit Ihren Mitarbeitrn Kontakt aufnimmt, ihnen Anweisungen und Aufträge gibt. Besonders bedeutend ist dies, wenn dies ohne Ihr Wissen geschieht, vielleicht sogar…

Weiter lesen…

Der Chef will mit mir nicht reden

 

 Als Führungskraft (aber auch als MItarbeiter) ist es für mich wichtig, einen laufenden Kontakt zu meinem Chef zu haben um Entscheidungen mit ihm abzusprechen, Klärungen vorzunehmen etc. Chefgespräche sind wichtig, aber natürlich kann ich meinen Chef nicht zu Gesrpächen zwingen. Was mache ich also, wenn der Chef nicht mit mir…

Weiter lesen…

Chefgespräche

 

 Über einige Formen von Mitarbeitergesprächen (Führungsgespräche) habe ich bereits berichtet. Genauso wichtig sind regelmäßige Gespräche mit dem Chef. Beispiele für Chefgespräche sind Jour-fixe-Gespräche, regelmäßige Zweiter-Gespräche mit dem Chef, mit Sammlung von Besprechungspunkten, Performance Checks Erwartungsgespräche, Abklärung von Erwartungen Ziel- bzw. Projekt-Fortschritts-Gespräche: Wie weit ist ein Projekt fortgeschritten? In welchem Ausmaß…

Weiter lesen…

Qualitätszeit erleben

 

 Qualitätszeit und Selbstmanagement Qualitätszeit ist ‚Kairos‘ im Gegensatz zu ‚Chronos‘. Chronos ist Zeitquanität, die mit der Uhr gemessene Zeit. Kairos ist Zeitqualität, Zeit die ich bewusst gelebt, erlebt, genossen habe. Qualitätszeit erlebe ich z. B. in einem Konzert, wenn ich mich von der Musik mitnehmen lasse, wenn ich in der…

Weiter lesen…

Führungsherausforderung: Meine Mitarbeiter, mein Team

 

 Einige Beispiele für herausfordernde Führungssituationen, die die Mitarbeiter bzw. das Mitarbeiter-Team betreffen. Low Performer Das Team enthält Low Performer, ein oder mehrere Mitarbeiter, die dauerhaft deutlich unterdurchschnittliche Leistungen erbringen. schwierige Mitarbeiter Führungskräfte berichten von Mitarbeitern, die ihnen durch ihr Verhalten das Leben schwer machen. Manchmal ist es ein Mitarbeiter, mit…

Weiter lesen…

Führungsfragen – Experiment: Schicken Sie mir Ihre Fragen

 

 Sie sind Führungskraft und haben konkrete Führungsfragen und wollen dazu Antworten, Meinungen, Hinweise, Beispiele, … bekommen. Sie haben eine besonders schwierige Situation und wissen nicht, wie Sie vorgehen sollen. Sie werden als Führungskraft immer wieder mit Situationen konfrontiert und fragen sich, ob Sie richtig handeln, richtig vorgehen? Sie möchten als…

Weiter lesen…

Herausforderungen für Führungskräfte

 

 Überblick Mit welchen Herausforderungen werden Führungskräfte derzeit konfrontiert. Ich möchte einen groben Überblick bieten, welche Herausforderungen, Schwierigkeiten, Probeme Führungskräfte in Coachings, Trainings und Beratungsprojekten berichten. Um diesen Überblick über Führungs-Herausforderungen zu bekommen, möchte ich sie in einigen Kategorien strukturieren:

Weiter lesen…

Toni Erdmann – Filminterpretation

 

 Hintergrund zur Filminterpretation Der Film wird derzeit viel diskutiert, deshalb gebe ich einige Hinweise zu einer möglichen Interpretation dieses Films. Die Deutung von Filmen und anderen Kunstwerken haben vor in der tiefenpsychologischen ‚Analytischen Psychologie und Psychotherapie‘ von C. G. Jung eine große Tradtition. Auch wenn ich diesem Ansatz viel verdanke,…

Weiter lesen…

Archaische Konfliktverhaltensmuster

 

 Versetzen Sie sich in die Situation eines Ahnen in grauer Vorzeit. Er sitzt mit einer kleinen Gruppe gemütlich am Feuer und isst gemütlich ein Stück gebratenes Wildschwein. Plötzlich erscheint ein Bär und bedroht Sie? Was passiert? Innerlich erfahren Sie eine natürliche Stressreaktion. Adrenalin und andere Stresshormone werden ausgeschüttet. Dadurch zeigen…

Weiter lesen…

Das Abschlussgespräch im Führungsalltag

 

 Abschlussgespräch: Was ist das und wozu brauch es die Führungskraft? Das Abschlussgespräch ist ein sinnvoller abschließender Teil eines Führungsgesprächs, in dem Probleme oder Konflikte bearbeitet wurden, besonders wenn es in mehreren Phasen (Teilgesprächen) geführt wurde. Darin wird gemeinsam festgestellt, dass von beiden Seiten die Situation geklärt, das Problem gelöst,  bzw.…

Weiter lesen…

Führen von ’schwierigen Mitarbeitern‘

 

 Der Ausgangspunkt Meine Erfahrung ist, dass viele Führungskräfte unter ein oder wenigen Mitarbeiten leiden. Wenn ich mir die Berichte dieser Führungskräft anhören, dann scheint es mir, als würde es sich immer um die gleichen Mitarbeiter handeln, vielleicht ist es auch nur einer, der ständig die Führungskraft wechselt :-). Diese Mitarbeier…

Weiter lesen…

„Toni Erdmann“ – Filmeindrücke

 

 Ich habe gerade den für den Cannes-prämierten und Auslands-Oscar nominierten Film ‚Tony Erdmann‚ gesehen, ein Film von Maren Ade. Es ist ein Film, der nicht unberührt lässt. Aus meiner Sicht ist es ein Entwicklungsfilm, ein Film zur Familiendynamik, aber auch ein gesellschaftskritischer Film. Ein Film der Tränen lachen lässt, wie…

Weiter lesen…

Führen durch Fragen

 

 Zunächst ist der Titel irreführend „Führen durch Fragen“. Natürlich kann eine Führungskraft nicht nur durch Fragen führen. Man kann als Führungskraft durch „blödes Fragen auch verwirren, vor allem wenn dadurch bloße (falsche) Neugier oder ständige Unwissenheit oder Hilflosigkeit ausgedrückt wird. Nichtsdestotrotz ist Fragen ein ganz wichtiger Bestandteil von Führung und…

Weiter lesen…

Arbeitsgespräche im Führungsalltag

 

 Aufgabe jeder Führungskraft ist es, eine funktionierende Kommunikationsstruktur mit seinen Mitarbeitern aufzubauen und diese zu warten. Dazu braucht es sowohl Einzelgespräche als auch Teamgespräche einerseits für kurzfristige ‚Alltagsthemen‘ als auch für langfristige strategische Themen. Einzelgespräche für die kurzfrisstigen Alltagsthemen bezeichnen wir als Arbeitsgespräche (im Führungsalltag). Dazu zählen die Gespräche,

Weiter lesen…

Führung und Märchen: Vom Fischer und seiner Frau

 

 Das Märchen In den Kinder- und Hausmärchen der Gebrüder Grimm handelt das Märchen ‚Vom Fischer und seiner Frau (im Original auf Plattdeutsch: Van den Fischer un siine Fru) von den Schwierigkeiten eines Fischers mit unterschiedlichen Ansprüchen, Erwartungen und Verhaltensweisen seiner ‚Stakeholder‘ – seiner Frau und dem (magischen) Fisch, dem Butt.…

Weiter lesen…

„… will nicht so, wie ich gern will“ – Teil 1 – das Führungsproblem

 

 „…will nicht so, wie ich gern will“ unbefriedigende Aufgabenerledigung der Mitarbeiter Was ich tun kann, um meine Mitarbeiter dazu zu bringen, ihre Aufgaben adäquat zu erfüllen DAS PROBLEM Im Märchen „Der Fischer und seiner Frau“ der Gebrüder Grimm ruft der Fischer den (Zauber-)Wal mit dem Spruch „… „meine Frau die…

Weiter lesen…

„… will nicht so, wie ich gern will“ – Teil 2 – die Lösung

 

 Es handelt sich um die Lösung für das Führungsproblem, welches beinhaltet, dass Mitarbeiter ihr Aufgaben nicht oder nicht befriedigend erfüllen: Was ich als Führungskraft tun kann, um meine Mitarbeiter dazu zu bringen, ihre Aufgaben adäquat zu erfüllen? Das Problem wird in einem eigenen blog exploriert. LINK DIE LÖSUNG: PRAGMATISCHE VORGANGSWEISE…

Weiter lesen…

Der Gesprächsrahmen in Führungsgesprächen

 

 Zum Gesprächsrahmen rechne ich einerseits die Einrahmung des Gesprächs durch ein bewusstes Beginnen und Beenden und andererseits, zeitlich und örtliche Rahmenbedingungen für ein gutes Gespräch zu finden. Passt der Rahmen nicht, können die besten Führungsgespräche fehlschlagen. Beginn und Ende Beginn und Ende sollten weniger die inhaltliche und mehr die Beziehungsebene…

Weiter lesen…

Die 5-3-1 Regel als Führungstool

 

 Die 5-3-1 Regel als Führungstool Viele Führungskräfte werden von ihren Mitarbeiter häufig mit Fragen nach Problemlösungen konfrontiert: „Chef, ich habe ein Problem, was soll ich machen?“ Da man nicht lange unterbrochen werden will und in Zeitnot ist, reagieren viele Führungskraft mit spontanen Problemlösungen,  Vorschlägen, Hinweisen … Häufige Reaktionen der Mitarbeiter…

Weiter lesen…