Geben Sie zu den folgenden Fragen Ihre Einschätzung: … stimmt gar nicht … stimmt etwas … stimmt im mittleren Ausmaß … stimmt ziemlich gut … stimmt völlig   1. Der unternehmerische Filialleiter (FL) / „Intrapreneur“ Mir ist es wichtig, meine Filiale selbständig führen zu können. Administrative Tätigkeiten sind tote Tätigkeiten. IchRead More →

Teamleiter, Filialleiter und andere First-Line-Managern: sie alle sind als Line Manager die Schnittstelle (front line) zwischen dem (Middle-)Management und dem Personal an der (Verkaufs-)Front (frontline workforce).1 Wie sie diese Schnittstelle managen, mit welchem Selbstverständnis, das ihrer beruflichen Identität entspringt, darin unterscheiden sie sich.2 Gemeinsam ist ihnen, dass sie sich häufigRead More →

Authentisch nennt man im Alltag ein Führungsverhalten, bei denen sich Führungskräfte so geben wie sie sind, nicht künstlich Verhaltensweisen oder Lebensstile zeigen, das nicht zu ihnen passen, „die sie nicht sind“. Dass es als Führungskraft nicht genügt, wenn man sich nicht verstellt, zeigen die Ergebnisse einiger Studien. Ein erfolgreicher und wirksamerRead More →

In zahlreichen Blog-Beiträgen, vor allem bei Interpretationen zu Entwicklungs-Filmen kommen Persönlichkeits-Stile und -Störungen (die Abgrenzung ist oft ein gradueller) vor. Daher hier ein Übersichtsblog mit Hinweisen. (1 = starker Bezug zum Thema, primärer Blog, 2 = ergänzende Hinweise und/oder Literatur, 3 = nur kleine Hinweise) I. Beiträge Beiträge zu: Persönlichkeits-StörungenRead More →

Der Film Was ist das für ein Film? Ein etwas skurriler Film, lustig, traurig, komisch, auch ein wenig berührend. Ein Film über verlorengegangene Liebe und wie man sie wieder zurückholen kann. Ein Film über die Liebe von Mann und Frau, Frau und Frau, Mutter -Tochter, Vater Tochter, Oma – EnkeltochterRead More →

Lange Zeit wurde die 2×2-Matrix abgewertet – als zu einfaches Schubladendenken attribuiert. Alex Lowy und Phil Hood haben die Nützlichkeit dieser Matrix für die Analyse und Problemlösung bzw. die Ableitung von Handlungsempfehlungen wieder entdeckt – vorausgesetzt, man verfügt nicht nur über 1 Matrix. Bekannte Beispiele sind das BCG-Portfolio oder die Matrix des Eisenhower-Prinzps bzw. die Covey MatrixRead More →

Perspektivenwechsel ist die Fähigkeit, die Dinge anders zu sehen. Es ist auch eine empathische Fähigkeit, d. h., die Möglichkeit, sich in die Schuhe von anderen zu stellen und zu versuche, so wahrzunehmen, so zu denken, zu fühlen und zu werten wie diese andere Person.  Perspektivenwechsel und und Empathie haben vorRead More →

Der Film & Details Ein Beziehungsfilm,ein Film für Paare mit Beziehungs-Problemen: Dominanz, Abhängigkeit, Distanz, … Es sind viele dieser Themen enthalten über die man dann gut (am eigenen Beispiel) diskutieren kann. Ein Film für Männer, die wissen, dass sie Schwierigkeiten in der Partnerschaft haben und Impulse für Bewusstsein und VeränderungRead More →

Der Film Einige Hinweise und Fragen Der Titel: Genius – Die tausend Seiten einer Freundschaft (offizieller Titel), Original: Genius. Eine Männer-Freundschaft, die deren ganzes Leben verändert und deren Beziehungen / Familien zerstört. Oder: Wie durch Arbeit die Partnerschaft zerbricht. Eine freundschaftliche Arbeitsbeziehung zwischen einer Vater– und einer Sohn-Figur. Eine ‚übertragene‘Read More →