Du musst das Leben nicht verstehen – Rainer Maria Rilke

Print Friendly, PDF & Email
Blumenwiese als Anregung zum Loslassen und als Symbol für nicht verstehbare Komplexität.

Das Gedicht

Du musst das Leben nicht verstehen

„Du musst das Leben nicht verstehen,
dann wird es werden wie ein Fest.
Und lass dir jeden Tag geschehen
so wie ein Kind im Weitergehen von jedem Wehen
sich viele Blüten schenken lässt.

.

Sie aufzusammeln und zu sparen,
das kommt dem Kind nicht in den Sinn.
Es löst sie leise aus den Haaren,
drin sie so gern gefangen waren,
und hält den lieben jungen Jahren
nach neuen seine Hände hin.“

Rainer Maria Rilke1

Hinweise

Gerade in dieser Zeit, die in manchen Dingen angesichts der großen Krisen kaum verstanden werden kann, gibt dieses Gedicht Trost, Balance und Ruhe. „Man muss nicht …“

Und es fordert auf zum Loslassen, zum Genießen und zum Leben im Hier und Jetzt.

Literatur und Links

Rainer Maria Rilke: Mir zur Feier. Gedichte. Insel Verlag. 2000.

Rainer Maria Rilke: Du musst das Leben nicht verstehen. Schöne Gedichte. Suhrkamp Verlag, Wiesbaden. 9. Auflage 2012.

Rainer Maria Rilke: Du musst Dein Leben ändern. Über das Leben. Insel Verlag. Frankfurt a. M. 2006.

Heiko Possel: Du musst das Leben nicht verstehen. Aus: www.gedichte-lyrik-online.de. https://www.gedichte-lyrik-online.de/du-musst-das-leben-nicht-verstehen.html.

Katja Zielinski: Gedicht der Woche. Aus:  www.zettstyle.com.  https://www.zettstyle.com/frau-zett/gedicht-der-woche-du-musst-das-leben-nicht-verstehen/.

 

 

  1.   Rainer Maria Rilke: Du musst das Leben nicht verstehen. S. 19. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert