Skip to content
Print Friendly, PDF & Email

Vier Reiter der Apokalypse vergiften symbolisch Kommunikation und Beziehungen

Die 4 Apokalyptischen Reiter. Holzschnitt von Albrecht Dürer, 1497/98

Im Kommunikations- und Beziehungs-Modell von John Gottman , auch als „Balance-Modell“ bezeichnet, stehen vier apokalyptische Reiter für Kardinalsünden in Beziehungen / in der Kommunikation (destruktive Kommunikation) .1. Gottman bezieht sich vor allem Paar-, Ehe- bzw. intime Beziehungen. Die toxischen Wirkungen dieser vier Reiter gelten jedoch für alle Beziehungen und gelten auch allgemein als Kommunikations-Sünden. Sie bringen wie die biblischen apokalyptischen Reiter Verderben, Probleme bzw. Schwierigkeiten in Beziehungen, die zur Beziehungs-Apokalypse führen.

Die 4 ‚Reiter‘ sind … 2

Der erste Reiter: Vorwürfe / (destruktive) Kritik (Criticism):
der weiße Reiter, kündigt Krieg an

Der erste apokalyptische Reiter auf dem weißen Pferd

Der erste, kriegerische Reiter steht als Symbol für (verallgemeinernde, auf die Person gerichtete, destruktive) Kritik: Vorwürfe, Schuldzuweisungen und Anklagen lassen Konflikte entstehen bzw. eskalieren – aggressive Kommunikation. Die Kritik ist meist verbunden mit  Du-Botschaften.3 4 Der Reiter der Kritik ist der erste der apokalyptischen Boten. Ausgerüstet mit Pfeil und Bogen zählt er zu den kriegerischen Boten oder Krieger. Kann man ihn zähmen bzw. transformieren in einen friedvollen Krieger, so hat das positiven Einfluss auf den Rest. Der friedvolle Krieger hat auch gelernt zu kämpfen, macht das aber defensiv, um Angriffe abwehren und sich abgrenzen zu können (Grenzen verteidigen). Im Kommunikations-Alltag hat er gelernt, statt Kritik annehmbares, aggressions-freies Feedback zu geben.

Der zweite Reiter: Verachtung (Contempt):
der rote Reiter, bringt die Pest

Der zweite apokalyptische Reiter auf dem rot-(braun)en Pferd

Der Pest-Reiter steht als Symbol für Verachtung, Abwertung und Geringschätzung des Partners – vergiftete, verpestete Kommunikation. Verachtung wirkt am stärksten negativ und verletzt viele Grundprinzipien gelingender Kommunikation und gelingender Beziehungen, z. B. ‚mit Problemen konstruktiv umgehen‘, Balance herstellen, ‚respektvoll miteinander umgehen‘ …5 Verachtung lässt den Anderen ihr Gesicht verlieren. Mit dem Schwert in der Hand fügt der rote Reiter nicht wie der erste feine Nadelstiche wie der erste kritisierende Reiter zu. Mit seinem Schwert bzw. mit der unheilbaren Pest im Gepäck tötet er die Beziehungen.

Verachtung ist vermutlich das stärkste Gift für Beziehungen und entspricht einem sehr negativen Menschenbild. Der Gegenpol ist das positive Menschenbild des Namaste im indischen Gruß: „Ich grüße das Göttliche in Dir“, auch wenn ich vielleicht viele Schwierigkeiten mit deinen Verhaltensweisen habe.6

Der dritte Reiter: Abwehr / Verteidigung (Defensiveness):
der schwarzer Reiter: bringt Hunger und Not

Der dritte apokalyptische Reiter auf dem schwarzen Pferd

Der hungernde Reiter steht als Symbol für (Verteidigung mit) RechtfertigungAbwehr, defensive Kommunikation („Ja, aber …) und Verleugnung der eigenen Anteile – not-leidende Kommunikation. Diese Handlungen sind häufig Reaktion auf Angriffe wie Kritik / Vorwürfe und Abwertungen und erhalten Konflikte aufrecht.

Rechtfertigung auf Angriffe und Ausreden sind zwar verständlich („Ich konnte das nicht erledigen, ich musste …“) wirken aber negativ, weil sie implizit oft gleichzeitig einen Angriff oder Anschuldigung enthalten, z. B. „Du verstehst mich nicht.“ oder „Du hättest mir doch helfen können.“ Sie führen wiederum häufig zu einem Angriff auf die Rechtfertigung („Das ist ja bloß eine ungerechtfertigte Verteidigung.“, „Das ist ja an den Haaren herbeigezogen.“). Der schwarze Reiter der Abwehr trägt eine Waage in der Hand. Er wiegt und misst und bewertet die Schwere das Angriffs und schlägt zurück.

Besser wäre es, die zugrunde liegenden Interessen, Bedürfnisse und Emotionen zu erforschen und dazu passende win-win-Lösungen zu entwickeln. 7

Der vierte Reiter: Mauern (Stonewalling):
Der fahle Todesreiter, bringt Angst, Krankheit, Tod

Der vierte apokalyptische Reiter auf dem weißen Pferd

Der reitende Tod steht als Symbol für Rückzug / Mauern, Flucht,  Schotten dicht machen, tote Kommunikation. Man will sich nicht in den Konflikt einlassen und entzieht sich der Auseinandersetzung entweder äußerlich (den Raum verlassen) oder innerlich (Schweigen, Desinteresse, langes Beleidigt-Sein – als Strafe). In der Konflikt-Psychologie wird das meist als „Flucht-Verhalten“ bezeichnet. Durch dieses Verhalten wird ein Austausch und auch eine Lösung verhindert.

Wenn also jemand in einer Diskussion still wird, sich verschließt, sich der Auseinandersetzung entzieht, weil er vielleicht keine Argumente mehr weiß oder emotional überflutet wird8, so baut er symbolisch / metaphorisch eine Mauer zwischen sich und dem Anderen. Das wirkt negativ. Wenn ihr Gegenüber sich in einer Auseinandersetzung desinteressiert zeigt, so tut, als wäre er sehr beschäftigt oder als wären Sie gar nicht da, dann kann leicht Ärger oder Frustration entstehen. Das schafft soziale Mauern.9 10  11

Ergänzung 1: Das Gesamt-Bild

Zur Orientierung das Big Picture

Die apokalyptischen Reiter (Gemälde von Wiktor Wasnezow, russischer Maler), 1887

 

 

Ergänzung 2: Ein dynamisches Modell  der Kommunikations-Muster

Eric Hegmann hat ein Modell 12entwickelt, das die  Kommunikations- und Beziehungs-Muster der vier Reiter in einem sich verstärkenden Teufelskreis darstellt.

Ergänzung 5: Der fünfte apokalyptische Reiter: Macht-Demonstration

Als Ergänzung wird manchmal ein fünfter Reiter genannt: Die Macht-Demonstration. Auch Macht-Kommunikation – ‚von oben nach unten‘ – kann Beziehungen und Kommunikation vergiften. Paul Watzlawick nennt das die komplementäre Kommunikation im Gegensatz zur symmetrischen (egalitären). Macht-volle Kommunikation beeinträchtigt die Kommunikation. Demgegenüber gibt es Befunde, dass die (gegenseitige) Akzeptanz der Beeinflussung Beziehungen fördern („Acept your partner’s influence“13

Ergänzung 3: Zugewandte – gleichgültige und abwertende Kommunikation

Gottmann beschreibt auch drei Formen der partnerschaftlichen Kommunikation14

  • Zugewandte Kommunikation: ist aufmerksam, hilfsbereit, kreativ, fürsorglich
  • Gleichgültige Kommunikation  ist vorwurfs-frei aber ohne emotionale Anteilnahme
  • Abwertende, abgewandte Kommunikation vorwurfsvoll, belehrend, mit negativen Wertungen

Ein Beispiel: Sie haben ein Projekt übernommen. Es kommt etwas Unvorhergesehenes dazwischen, der Hut brennt. Sie müssten ihr Privatleben auf Null reduzieren und die geplante Urlaubsreise absagen, um noch die Chance zu haben, die Projekt-Milestones einhalten zu können.15 Das würde Ihre Partnerschaft sehr belasten. Sie  teilen das ihrem Chef mit, um mit ihm Lösungen zu besprechen und die negativen Konsequenzen zu minimieren. Ihr Chef kann unterschiedlich reagieren:

  • Zugewandte Kommunikation: „Ich habe morgen noch ein Zeitfenster. Setzen wir uns doch zusammen und klären wir gemeinsam, ob wir noch Zeitpuffer finden können. Wenn nicht, überlege bitte bis zu unserem Treffen, welche Arbeitspakete wir auslagern könnten, oder ob es sinnvoll ist, einen Experten hinzuzuziehen. Passt das für dich?“
  • Gleichgültige Kommunikation: „Ja, das ist halt das Los eines Projektleiters, damit musst du dich abfinden.“
  • Abwertende, abgewandte Kommunikation: „Das hätte ich dir gleich sagen können! Warum hast du nicht genügend Zeitpuffer eingeplant? Das wird dir für’s nächste Mal eine Lehre sein.“

Zeigen Ehe-Paare abwertende Kommunikations-Muster, so kann Gottman mit hoher Wahrscheinlichkeit Trennungen vorhersagen.

Ergänzung 4 (Exkurs): Die apokalyptischen Reiter in der Bibel

Die Geschichte von den apokalyptischen Reitern steht in der Offenbarung des Johannes, dem letzten Buch im Neuen Testament (Die ersten sechs Siegel: Offenbarung 6,1-8)

Text der Einheitsübersetzung:

„Dann sah ich: Das Lamm öffnete das erste der sieben Siegel;
und ich hörte das erste der vier Lebewesen wie mit Donnerstimme rufen: Komm!
Da sah ich ein weißes Pferd; und der, der auf ihm saß, hatte einen Bogen. Ein Kranz wurde ihm gegeben und als Sieger zog er aus, um zu siegen. Als das Lamm das zweite Siegel öffnete, hörte ich das zweite Lebewesen rufen: Komm!
Da erschien ein anderes Pferd; das war feuerrot.
Und der, der auf ihm saß, wurde ermächtigt, der Erde den Frieden zu nehmen, damit die Menschen sich gegenseitig abschlachteten. Und es wurde ihm ein großes Schwert gegeben.
Als das Lamm das dritte Siegel öffnete, hörte ich das dritte Lebewesen rufen: Komm!
Da sah ich ein schwarzes Pferd; und der, der auf ihm saß, hielt in der Hand eine Waage. Inmitten der vier Lebewesen hörte ich etwas wie eine Stimme sagen: Ein Maß Weizen für einen Denar und drei Maß Gerste für einen Denar. Aber dem Öl und dem Wein füge keinen Schaden zu!
Als das Lamm das vierte Siegel öffnete, hörte ich die Stimme des vierten Lebewesens rufen: Komm! Da sah ich ein fahles Pferd; und der, der auf ihm saß, heißt „der Tod“; und die Unterwelt zog hinter ihm her.
Und ihnen wurde die Macht gegeben über ein Viertel der Erde, Macht, zu töten durch Schwert, Hunger und Tod und durch die Tiere der Erde.“

Ergänzende Links und Literatur

Stephanie Manes: Making sure emotional flooding doesnt capsize your relationship. In: Blogs des Gottman Instituts: making-sure-emotional-flooding-doesnt-capsize-your-relationship.

Reflexionsfragen

  • In welchem Ausmaß zeige ich Verhaltensweisen des ersten apokalyptischen Reiters: Vorwürfe, (destruktive) Kritik, Schuldzuweisungen und Anklagen?
    – In welchen Situationen? Bei welchen Menschen?
  • In welchem Ausmaß zeige ich Verhaltensweisen des zweiten apokalyptischen Reiters: Verachtung, Abwertung, Geringschätzung und Beleidigungen?
    Wo verlasse ich den Weg des respektvollen Umgangs miteinander? Wo lasse ich Andere ihr Gesicht verlieren?
    In welchen Situationen? Bei welchen Menschen?
  • In welchem Ausmaß zeige ich Verhaltensweisen des dritten apokalyptischen Reiters: Verteidigung, Rechtfertigung, Ausreden, defensive Kommunikation?
    In welchen Situationen? Bei welchen Menschen?
  • In welchem Ausmaß zeige ich Verhaltensweisen des vierten apokalyptischen Reiters: Mauern, Rückzug, Flucht, beleidigt sein, mich verschließen, einfach weggehen, mich der Auseinandersetzung entziehen, Konfrontationen vermeiden?
    In welchen Situationen? Bei welchen Menschen?
  • Welche dieser ‚giftigen‘ Verhaltensmuster zeigen ich am häufigsten? Welche wirken auf mich am negativsten?

Querverweise:

To do: Ergänze Lisita, ergänze Gegenmittel

  1.   John GottmanDie Vermessung der Liebe: Vertrauen und Betrug in Paarbeziehungen, 6. Aufloage 2018, Stuttgart, engl.: What Makes Love Last. How to Build Trust and Avoid Betrayal,   Vgl auch . John M. Gottman: Die 7 Geheimnisse der glücklichen Ehe, 2000,Ullstein-Verlag, München/Berlin; 5. Auflage 2017   
  2.   Vgl. John M. Gottman: Die 7 Geheimnisse der glücklichen Ehe, vgl. auch Liebewohl: Die apokalyptischen Reiter . Marco Ferrari: Rezension: John Gottman: Die Vermessung der Liebe, engl. „What makes love last?“ Rezension im Klett-Cotta Blog. Inhaltsverzeichnis im Content-Select. Vgl. auch die Artikel auf seiner Homepage, z. B. The Four Horsemen: Criticism, Contempt, Defensiveness, and Stonewalling: Überblick . Eine Zusammenfassung findet sich in der Seminararbeit von Olbrich-Baumann: Kommunikations- und Konfliktverhalten in Liebesbeziehungen
  3. Vgl. The Four Horsemen: Criticism
  4. Vgl. auch den Blog-Beitrag Sünden der Kommunikation
  5.   The Four Horsemen: Contempt 
  6.   Vgl. dazu auch meinen Beitrag: Konflikt-Quelle: Abwertungen
  7.   The Four Horsemen: Defensiveness 
  8.   Zur emotionalen Überflutung vgl. Stephanie Manes: Making sure emotional flooding doesnt capsize your relationship
  9.   The Four Horsemen: Stonewalling 
  10.   Zu den Gegenmittel vgl. das Gottman-Modell, das Gordon-Modell, … vgl. auch The Four Horsemen: The Antidotes   
  11.   Manchmal wird auch … Macht-Demonstration (als Abwehr von Ohnmachts-Gefühlen)  als 5. apokalyptischer Reiter genannt.  
  12.   vgl. dazu meinen Blog-Beitrag Was ist Ihr Kommunikations-Muster: Fordern oder Rückzug?
  13.   Vgl. Lothar Nickels: Die apokalyptischen Reiter
  14.   Vgl. zum Gottman-Modell den Blog-Beitrag: Balance in Beziehungen – John Gottman vgl. im Original John M. Gottman: Die 7 Geheimnisse der glücklichen Ehe und Eric Hegmann: Wenn der Partner nicht zuhört 
  15.   Vgl. zu Handlungsmöglichkeiten bei gefährdeten Projekt-Terminen: Burkhard Heidenberger: Projekttermine einhalten, wenn der Hut brennt – 7 Tipps 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Dr. Otmar Pichler Managementtrainer, Organisationsberater, Coach, Universitätslektor 1130 Wien, Auhofstraße 168