Was ist dein „haariges“ Ziel?

 

 Ein Dialog: „Die Bienen-Hexe“ „Was soll denn das sein?“ „Was glaubst du denn?“ „Bestimmt eine Abkürzung“ „Stimmt“ „Sicherlich für irgend so ein neues Modewort“ „So neu ist es gar nicht – veröffentlicht 1994“ „Und wie spricht man es aus?“ „‚BEE-hag‘ (englisch)“ „Eine Bienen-Hexe??“ „Nein, wie gesagt eine Abkürzung“ „klingt ziemlich…

Weiter lesen…

The map is not the territory

 

 Quellen und Hintergründe Dieser bekannte Spruch wird unterschiedlichen Quellen zugeschrieben. Wahrscheinlich stammt er von Alfred Korzybski einem polnischen Philosophen und Sprachwissenschaftler 1 , der viele andere Wissenschaftler, vor allem Gregory Bateson, einem Lehrer von Paul Watzlawick, aber auch die „NLP-Granden“  Richard Bandler, John Grinder und Robert Dilts beeinflusst hat. Er…

Weiter lesen…

Führungs-Impuls: Die Frau des Chefs

 

 Szene in einem Familien-Unternehmen — in einem mittelständisches Einzelhandels-Unternehmen: „Was machen Sie im Unternehmen?“ „Ich bin die Frau des Chefs.“ „Und was sind ihre Aufgaben?“ „Ich bin Mädchen für alles, vor allem kümmere ich mich um die Mitarbeiter.“ „Und Ihr Mann?“ „Der hat dafür keine Zeit, der muss sich um…

Weiter lesen…

Erforsche deine Familie mit dem Genogramm

 

 Deine Familie ist wichtig, sie hat Dich geprägt. Du gehörst zu Deiner Familie, egal welche Ereignisse vorgefallen sind. (Prinzip der Zugehörigkeit) Wenn Du Dich mit Deiner Familie beschäftigst, ist das auch eine Auseinandersetzung mit Dir selbst. Es ist sinnvoll, sich von Zeit zu Zeit ein Stück ‚Forschung‚ zu Deiner Familie…

Weiter lesen…

Führungsgespräche

 

 Dies ist ein Übersichtsblog über Führungsgespräche:  Führungskräfte reden mit ihren Mitarbeitern Links führen zu ausführlicheren Beschreibungen kurzfristige Alltagsgespräche Gespräche zwischen Tür und Angel: Alltagskommunikation mit den Mitarbeiter_innen ohne Agenda, Informations-Austausch, Fragen, kleine Aufträge (arbeitsrechtlich als „Anweisungen“ bezeichnet im Rahmen des Weisungsrechts / Direktionsrechts des Arbeitgebers bzw. Vorgesetzten) … Arbeitsgespräche (Jour-fixe-Gespräche,…

Weiter lesen…

5 Schritte um gutes Feedback zu bekommen

 

 Feedback ist ein wichtiges Führungs- und Entwicklungs-Instrument in Organisationen. Es fördert unsere Leistungen und Leistungsfähigkeit, entwickelt unsere Stärken und Talente, klärt Erwartungshaltungen, hilft bei der Problemlösung, hilft unserer Laufbahnentwicklung usw. Trotzdem wird Feedback in Organisationen nur selten konstruktiv und produktiv angewendet. Sheila Heen und Doglas Stone, zwei Autoren des Harvard-Konzepts…

Weiter lesen…

Konflikt-Moderation und Konflikt-Gespräch – zuerst heiß, dann cool

 

 Dieser Beitrag zeigt einen Grobablauf für Konfliktgespräche bzw. Konflikt-Moderation und -Coaching bzw. Mediation und verbindet ihn mit dem Konzept der Konflikt-Temperatur. Ein sinnvoller Ablauf sowohl bei Konflikt-Moderationen (und Konflikt-Coachings) als auch in Konflikt-Gesprächen ist – neben einer Anfangs- und Abschlussphase – eine Trennung in zwei Abschnitte 1 einem ersten, heißen…

Weiter lesen…

Persönlichkeit – Charakter – Temperament

 

 In der Persönlichkeitsentwicklungs-Literatur und -Praxis werden oft ähnliche Termini für Persönlichkeit weitgehend synonym gebraucht. Vergleicht man die dahinterstehenden Konzepte, z. B. Persönlichkeitsmodelle, Ansätze der (Persönlichkeits-)Psychologie, so merkt man, dass unterschiedliches gemeint ist. In zahlreichen Persönlichkeitsmodelle ist neben Persönlichkeit auch von Charakter und Temperament die Rede. Persönlichkeit Persönlichkeit wird sehr unterschiedlich…

Weiter lesen…

Wie kompetent bin ich bei Familienkonflikten?

 

 In jeder Familie gibt es auch schwierige Situationen: Unstimmigkeiten, Spannungen, Auseinandersetzungen, Konflikte. Wichtig ist daher nicht, ob sie vorkommen, sondern wie damit umgegangen wird bzw. wie kompetent die Familienmitglieder damit umgehen. Sozialpsychologen haben untersucht, welche Kompetenzen / welche Ressourcen Menschen dazu befähigen, konstruktiv mit solchen Situationen umzugehen. Eine Gruppe um…

Weiter lesen…

Wenn ein Kind zum Partner seiner Eltern wird

 

 Oder: Wenn Kinder als Ersatzpartner missbraucht werden. Das Erste Bowen’sche Gesetz der Familiendynamik Das Konzept der Selbst-Differenzierung Worum geht es im Wesentlichen? Kurz gesagt geht es in diesem ‚Familien-Gesetz‘ darum, dass Eltern mit gestörter Beziehung zueinander in Gefahr laufen, ihre Kinder als Ersatz-Partner ‚missbrauchen‘. Vielleicht kennen Sie auch Mütter, von…

Weiter lesen…

Das Geheimnis der Geheimnisse

 

 Hintergrundblog zu „Familien-Geheimnisse“   Niemand beichtet gern in Prosa Doch vertraun wir oft sub Rosa in der Musen stillen Hain. Johann Wolfgang von Goethe „An den Günstigen„ Was steckt hinter Geheimnissen? Braucht man sie? Wozu nützen sie? Wie wirken sie? Welche Arten von Geheimnissen gibt es? Geheimnis Geheimnisse sind sensible…

Weiter lesen…

Filmempfehlung: Alles eine Frage der Zeit

 

 Ein Entwicklungsfilm von Tony Curtis mit Bill Nighy1 – eine Romanze mit ernsten Hintergründen Der Plot (grob) Viele kennen Bill Nighy von seinem Film „Tatsächlich … Liebe“, der ihm als Schauspieler in der Rolle eines alternden Rockstars den Durchbruch brachte.2 In diesem Film spielt er den liebevollen Vater seines Sohnes…

Weiter lesen…

Problemkinder als Symptomträger

 

 Ausgangsfrage Ist dein Kind ein Problemkind? Wenn ja, könnte es sein, dass Du selbst ein wesentlicher Teil des Problems bist – Du selbst bzw. Dein Verhalten. Diese vereinfachte Aussage bezieht sich auf ein häufig auftretendes Phänomen, von dem Familientherapeuten berichten. Wie ist das zu verstehen? Hintergrund Ein häufig dahinterstehendes Phänomen…

Weiter lesen…

Führungsideale: Was erwarten Mitarbeiter von ihren Führungskräften?

 

 Eine weltweite Studie ermittelte Werte (Attribute und Verhalten), die Mitarbeiter bei ihren Führungskräften schätzen bzw. ablehnen. Vereinfacht kann man diese Werte in 8 positive und 4 negative Führungsideale zusammenfassen. Sie gelten in allen untersuchten Kulturkreisen, haben aber jeweils einen unterschiedlichen Stellenwert (andere Rangordnung) in den unterschiedlichen Ländern bzw. Kulturkreisen. Die…

Weiter lesen…

Individual Career Planning

 

 Lehrveranstaltung (LV) an der Wirtschaftsuniversität Wien Fragestellung Du bist am Ende einer Ausbildung und willst Dich auf die Jobsuche vorbereiten? Du bist schon seit einiger Zeit in einem Job und überlegst Dir, wie es weitergehen soll. Dein derzeitiger Job erfüllt Dich nicht wirklich und Du überlegst Dir, den Job zu…

Weiter lesen…

Trage Dich zu unserem Newsletter ein

 

 Der Newsletter ist für mich die Möglichkeit mit SeminarteilnehmerInnen auch nach dem Seminar  in Kontakt zu bleiben… Hier kannst Du Dich zu diesem interessanten Newsletter eintragen. Der Newsletter wird etwa ein mal pro Quartal versendet. Deine Mailadresse wird selbstverständlich nicht weitergegeben. Du kannst Dich jederzeit mit einem Mausklick im Newsletter…

Weiter lesen…