Print Friendly, PDF & Email

Hera als Archetyp

Hera Campan. , ca. 2. Jahrhundert v. Chr., Louvre, Paris

Der Archetyp der Hera1 kann dir helfen, zu erkennen, wie sehr du mit diesem Archetyp verbunden ist.

  • Wie sehr prägt dieser Archetyp dein Selbstbild und deine Identität als Frau?
  • Wie sehr prägt er bei dir als Mann dein Frauenbild (bzw. den Typ Frau, den du suchst) und prägt deine ‚weibliche Seite‘?

Selbstdiagnose  für Frauen

Mein Selbstbild, meine Identität als Frau

Skaliere die folgenden Aussagen von 1 bis 5 (1 … stimmt voll – 5 … stimmt gar nicht)

  1. Eine feste Beziehung bzw. Partnerschaft / Ehe ist mehr sehr wichtig.
  2. Ich mag Männer die erfolgreich und kompetent sind.
  3. Mir ist es sehr wichtig, die Partnerin an der Seite eines für mich passenden, starken Mannes zu sein.
  4. Der Tag der Hochzeit war für mich ein Höhepunkt in meinem Leben (oder er wird einer sein).
  5. Untreue meines Mannes / Partners ist für mich sehr schwer zu ertragen.
  6. Ich halte es als meine Aufgabe, meinen Mann zu unterstützen und für ihn zu sorgen.
  7. Wenn mein Mann nach der Arbeit nach Hause kommt und wir gemeinsam essen, ist für mich häufig die schönste Zeit des Tages.
  8. Ich würde meinen Mann überall hin begleiten.
  9. Frauen, die es auf meinen Mann abgesehen haben, machen mich ganz krank.
  10. Wenn mein Mann fremd geht, dann habe ich vor allem Hassgefühle auf die andere Frau.
  11. Ich verlange von meinem Mann Treue und Loyalität.
  12. Wenn Interessen meines Mannes und meiner Kinder im Widerspruch stehen, dann entscheide ich mich für die Interessen meines Mannes.
  13. Für mich ist es selbstverständlich, meinem Mann / Partner sexuell treu zu sein.
  14. Auch wenn ich in einer Partnerschaft unglücklich bin, kann ich mich nur schwer von meinem Partner trennen.
  15. Alleinsein macht mich unglücklich.
  16. Eine gute Partnerschaft ist mir wichtiger, als Erfolg im Beruf oder anderen Zielen nachzujagen.
  17. Ohne einen Mann an meiner Seite fühle ich mich nur halb so wertvoll.
  18. Ich stelle mich gerne vor als „Frau von …“
  19. Ohne fixen Partner empfinde ich innere Leere.
  20. Meine gesellschaftliche Stellung (an der Seite eines Mannes) ist mir wichtig.

Selbstdiagnose für Männer

Mein Frauenbild, meine Anima

  1. Mein Bild von Partnerschaft ist sehr traditionell.
  2. Ich brauche eine Partnerin, die treu zu mir steht und mich unterstützt.
  3. Ich bin kein Freund der Frauenemanzipation. Das verdirbt die Frauen.
  4. Frauen sollten sich auf ihre traditionelle Rolle besinnen.
  5. Ich mag Frauen, die das Haus oder die Wohnung in Ordnung halten.
  6. Eine Frau sollte ihre Ziele an die ihres Mannes anpassen.
  7. Ich mag es gern, wenn eine Frau etwas repräsentiert.
  8. Frauen sollten sich ihrer Geschlechterrolle bewusst sein und nicht männlichen Idealen nachjagen.
  9. Eine Frau sollte wissen, zu wem sie gehört.
  10. Wenn ein Mann eine Geliebte hat, sollte sie sich nicht gleich scheiden lassen. Die Ehe ist schließlich wichtiger als eine kurzfristige sexuelle Leidenschaft.

Auswertung

Bilde die Summe deiner Werte und dividiere sie durch die Zahl der beantworteten Fragen.

Je höher die Zustimmung zu den Aussagen, desto höher ist der Einfluss dieses Archetyps in dir (als Selbstbild der Frau bzw. als Frauenbild des Mannes).

Querverweise

 Hera und der Wunsch, Teil eines Paares zu sein

Übersichtsblog: Weibliche Archetypen

Fassung 2 1909, kleine Ergänzungen, vorher im Text integriert

  1. Eine kurze Beschreibung erfolgt in Hera und der Wunsch, Teil eines Paares zu sein ist in Frauen und Männern in ihrem (‚kollektiven‘) Unbewussten gespeichert. Der folgende kleine ‚Test'[2. Es handelt sich um einen Fragebogen mit Fragen bzw. Aussagen zum Nachdenken, nicht um einen objektiven, validen und reliablen Test der Differentiellen Psychologie im wissenschaftliche Sinn, deren Standards beispielsweise von der APA beschrieben werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*