Linking Pins unterstützen Change-Prozesse

Veränderungen sind das tägliche Brot im derzeitigen Unternehmens-Alltag. Führungskräfte stehen oft vor besonderen Herausforderungen, Mitarbeiter für Veränderungen zu gewinnen. Ein wichtiger Bestandteil davon ist die Frage, wie Kommunikations- und Partizipations-Prozesse gestaltet werden können. Linking Pins geben dazu wichtige Hilfen. Was sind Linking Pins (im Modell überlappender Gruppen)? Rensis Likert, ein…

Weiter lesen…

 

Geschwister-Konstellationen prägen unsere persönliche Entwicklung

Persönliche Entwicklung als Lebens-Aufgabe Uns selbst zu verstehen, unsere Verhaltens-Muster zu erkennen ist eine wichtige Lebens-Aufgabe für uns alle. Besonders wichtig ist dies, wenn das Wohl und Wehe anderer Personen von uns abhängig ist, wie dies bei Führungskräften und UnternehmerInnen der Fall ist. Da wir andere auch durch unsere Persönlichkeit…

Weiter lesen…

 

Erwartungsmanagement und der psychologische Vertrag

Erwartungs-Management Erwartungen spielen im Führungsprozess eine bedeutende Rolle. Was Führungskräfte und Mitarbeiterinnen voneinander erwarten und inwieweit den Erwartungen entsprochen wird, prägt das Verhalten und das Erleben der Beteiligten.1 Kleinere Diskrepanzen sind normal und können den Führungsprozess erleben. Größere Diskrepanzen führen zu  Frustration und Demotivation auf beiden Seiten und machen Führung…

Weiter lesen…

 

Was macht Führungsgespräche wirksam?

„Was ist herrlicher ls Gold? fragte dr König. Das Licht, antwortete die Schlange. Was ist erquicklicher als Licht? fragte jener. Das Gespräch, antwortete diese.“ 1   Kommunikation hat in letzter Zeit eine dramatische Metamorphose durchlaufen.2  Viel hat sich durch Digitalisierung und Globalisierung geändert. Was aber gleich geblieben ist oder sogar…

Weiter lesen…

 

Wie kann man Führungskräften helfen, Konflikte im Team zu lösen

Führungskräfte sind häufig mit Konflikten konfrontiert, die ihnen über den Kopf wachsen. Häufig haben diese Führungskräfte schon einige „Lösungs-Versuche“ unternommen, die aber im Endeffekt nichts gebracht haben, z. B. … Beispiele Einige Beispiele anhand von konkreten Aussagen von Führungskräften: „Ich habe mit den beiden zerstrittenen Mitarbeiter_innen einzeln gesprochen und ihnen…

Weiter lesen…

 

Führen Sie mitarbeiter- oder aufgaben-orientiert?

Selbsteinschätzung: Stellen Sie sich vor, sie sind in einer Situation, in der Mitarbeiter- und Aufgaben-Orientierung miteinander in Konflikt stehen. Sie müssen sich in der Konflikt-Situation  Entscheidungen treffen, die darauf hinzielen, dass die Aufgaben richtig und rasch erledigt werden , die Ziele erreicht werden, eine hohe Leistung erbracht wird, … –…

Weiter lesen…

 

Beziehungs-Typen

Untertitel: Wie unterschiedliche Beziehungs-Typen mit Konflikten umgehen John Gottman, ein bekannter US-amerikanischer  (emeritierter) Psychologie-Professor, Paar-Forscher und Familien-Therapeut1 hat eine interessante Typologie der Paare entwickelt. Sie basiert auf empirischen Studien.2 Gottman unterscheidet 5 Typen von Beziehungen / Paaren / Beziehungs-Muster: 3 stabile / zufriedene und 2 instabile / unzufriedene: Die drei…

Weiter lesen…

 

Kommunikations-Fehler – Übersichtsblog

Übersichtsblog

zum Thema

Kommunikation

und Konflikt

Venus, ein Symbol für Sünde (Paolo Veronese: Venus with a Mirror), a. 1581, Joslyn Art Museum, Omaha, Nebraska, Museum) *Courtesy, Museum of Fine Arts, Boston

 

mit dem Schwerpunkt

#) Fehler, die in Kommunikations-Situationen gemacht werden

#) und die Konflikte entstehen lassen und/oder verstärken bzw. eskalieren lassen

#) und was man dagegen tun kann

Hinweis: Diese Blog-Beiträge wurde angeregt durch Teilnehmer-Fragen in einem Konflikt-Seminar: „Was sind die größten Kommunikations-Sünden in Konflikten?“ und „Wie kann man sie vermeiden?“ Kommunikations-Sünden und -Fehler werden in diesen Blog-Beiträgen synonym verwendet. Weiter lesen…

 

Balance in Beziehungen – John Gottman

Ergebnisse aus dem ‚Love Lab‘ John Gottman, ein US-amerikanischer Psychologe ist vor allem bekannt geworden, weil er Scheidungen schon sehr früh (nach der Hochzeit) vorhersagen kann. In seinem legendären ‚Love Lab‚ („Liebes-Labor“) hat  er eine Methode entwickelt, mit der mit 91 % Wahrscheinlichkeit vorausgesagt werden kann, welche neu verheirateten Paare…

Weiter lesen…

 

Personen-zentrierte Kommunikation

Untertitel: Was Führungskräfte und Unternehmer von einem Klassiker der Kommunikation lernen können?1 Personen-zentrierte Regeln gelingender Kommunikation „Mein Einfluss ist immer dann gewachsen, wenn ich meine Macht und meine Autorität mit anderen geteilt habe.“ Carl Rogers2 Carl Rogers ist einer der prägendsten Psychologen und Psychotherapeuten des vergangenen Jahrhunderts. Er prägte Generationen…

Weiter lesen…

 

Das Beziehungs-Gift der vier apokalyptischen Reiter

Vier Reiter der Apokalypse vergiften symbolisch Kommunikation und Beziehungen Im Kommunikations- und Beziehungs-Modell von John Gottman , auch als „Balance-Modell“ bezeichnet, stehen vier apokalyprische Reiter für Kardinalsünden in Beziehungen / in der Kommunikation (destruktive Kommunikation) .1. Gottman bezieht sich vor allem Paar-, Ehe- bzw. intime Beziehungen. Die toxischen Wirkungen dieser…

Weiter lesen…

 

Konflikt-Quelle: Abwertungen

Abwertungen In betrieblicher und privater Kommunikation, vor allem in Konflikten sind Abwertungen der anderen Person, des Kommunikations-Partners nicht selten. Sie gehören zu den wichtigsten Kommunikations-Sünden (-Fehler) in Konflikten. Vor allem passiert das in emotional eskalierenden Gesprächen, wenn Ärger, Wut und Frustration ihren Ausdruck finden. Dann gilt nicht mehr „Ich habe…

Weiter lesen…

 

Kommunikations-Sünden und -Tugenden

„Was sind die größten Kommunikations-Fehler in Konflikten?“ „Wie kann man sie vermeiden?“ 1. Kommunikations-Sünden „Die Schwierigkeit, mit den meisten Leuten umzugehen, besteht darin, zu ihnen gleichzeitig ehrlich und höflich zu sein.“ André Heller (zitiert aus Stangl, 2019). Es gibt einige ‚klassische‘ Sünden / Fehler  in der Kommunikation:12 Du-Botschaften, Angriffe, Vorwürfe…

Weiter lesen…

 

Umgang mit Unterbrechungen bei Führungskräften

Umgang mit Unterbrechungen ist Teil des Zeit-Management und dies wiederum Teil des Selbst-Management. Monochrone und polychrone Typen Unterbrechungen und Ablenkungen sind für unterschiedliche Personen unterschiedlich störend. Während monochrone, introvertierte und linkshemisphärische Typen Unterbrechungen oft echte Störungen darstellen, sind sie weniger unangenehm oder manchmal auch willkommen für polychrone und extravertierte und…

Weiter lesen…

 

Wie gut funktioniert mein Team?

Ein gutes Team zu formen und zu erhalten ist eine der zentralen Aufgaben jeder Führungskraft. Es ist entscheidend für den Führungserfolg, ob ich als Führungskraft ein Team habe1  oder nur Einzelkämpfer – und seien sie noch so gut -, und ob dieses Team konstruktiv zusammen arbeitet und nicht in konkurrierende…

Weiter lesen…

 

Cliquen zerstören Teams

Zugegeben, die Überschrift ist übertrieben. Tatsache ist, dass Cliquen das Leben der Führungskraft und anderer Team-Mitglieder sehr beeinträchtigen können. Was sind Cliquen Cliquen in Organisationen sind informale soziale Einheiten / Gruppierungen, deren Werte, Normen, Denkgewohnheiten, Einstellungen und Verhaltensweisen sich von jenen des übergeordneten sozialen Gesamt-Systems (z. B. Team, Abteilung, …)…

Weiter lesen…

 

Die Lösung – Gedicht von Bert Brecht

Ein Gedicht von Bert Brecht hat mich angeregt, einige Gedanken zu „Lösungen“ zu formulieren: Lösungen sind abhängig vom jeweiligen Problem1  aber auch von der Perspektive, aus der das Problem und die Lösungen betrachtet werden und zusammenhängend damit von Zielen und Interessen, die dahinter stehen. Dies Relativierung von Lösungen wird sehr…

Weiter lesen…

 

Was wollen Experten in ihrer Arbeit?

Zusammenfassung Experten sind nicht Experten. Sie haben unterschiedliche Orientierungen und Werte, unterschiedliche Denk- und Arbeitsweisen, unterschiedliche „Identitäten“. Um sich selbst als Experte oder andere Experten besser zu verstehen, ist es sinnvoll, sie in Typen einzuteilen, um reflektieren zu können, in welchem Ausmaß bestimmte Typen zutreffen. Hier werden 5 Typen von…

Weiter lesen…

 

Mein Chef ist unfähig und unmoralisch

Wie soll man als Führungskraft mit einem unfähigen und/oder unmoralischen Chef umgehen?  Beginnen wir mit einem Fallbeispiel Ein Fallbeispiel Karin 1 ist Leiterin einer Abteilung der regionalen Kultur-Organisation einer schweizerischen Stadtgemeinde. Die Organisation ist rechtlich selbständig und 100 %-Tochter der regionalen Verwaltung. Karins Abteilung plant und organisiert Kulturveranstaltungen (Festveranstaltungen, Theater,…

Weiter lesen…

 

Wie kann ich als Führungskraft Veränderungen initiieren?

Change-Prozesse sind komplex und in Zeiten wie diesen wichtig und beinahe Alltag.1 2 Change- und Organisations-Entwicklungs-Modelle und -Theorien helfen uns dabei, Change-Prozesse professionell (und theoretisch fundiert) durchzuführen. Change-Modelle oder: Wie können Sie den Beginn gestalten? „Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne.“ aus dem Gedicht: „Stufen“ von Hermann Hesse 3,…

Weiter lesen…