Kleiner Selbsttest zum Archetyp der Aphrodite

Print Friendly, PDF & Email

Aphrodite als Archetyp

Aphrodite aus dem Tempel von Knidos, Bildhauer: Praxiteles von Athen, 4. Jhd. v. Chr., römische Kopie, Museo Nazionale Romano, Rom

Der Archetyp der Aphrodite1  ist in Frauen und Männern in ihrem (‚kollektiven‘) Unbewussten gespeichert. Der folgende kleine ‚Test‘2 kann dir helfen, zu erkennen, wie sehr du mit diesem Archetyp verbunden ist.

  • Wie sehr prägt dieser Archetyp dein Selbstbild und deine Identität als Frau?
  • Wie sehr prägt er bei dir als Mann dein Frauenbild (bzw. den Typ Frau, den du suchst) und prägt deine ‚weibliche Seite‘?

Selbstdiagnose  für Frauen

Mein Selbstbild, meine Identität als Frau

Skaliere die folgenden Aussagen von 1 bis 5 (1 … stimmt voll – 5 … stimmt gar nicht)

  1. Es fällt mir leicht, mit Männern in Kontakt zu kommen.
  2. Liebe ist das Elixier meines Lebens.
  3. Ich kann in sexuellen Erlebnissen völlig aufgehen.
  4. In einer Beziehung zu einem Mann ist mir Sexualität sehr wichtig.
  5. Ich bin eine sinnliche Frau.
  6. Monogamie ist mir nicht von Natur aus mitgegeben.
  7. Wenn es mit einem Mann nicht mehr klappt, ist es für mich besser, ihn zu verlassen.
  8. Ich mag Kinder und Kinder mögen mich. Zu ihnen habe ich ein unkompliziertes Verhältnis.
  9. Ein Leben ohne Erotik, Sexualität und Liebe ist ein sinnloses Leben.
  10. Ich kann ganz im Hier und Jetzt aufgehen, ohne viel zu denken und ohne die Geschehnisse zu bewerten.
  11. Manche Männer fühlen sich von mir verlassen und verletzt, wenn eine Beziehung zu Ende geht.
  12. Ich habe eine ausgeprägte Lebenslust.
  13. Manchmal gerate ich an schwierige Männer, aber auch diese interessieren mich.
  14. Ich mag unkonventionelle Typen.
  15. Anmut und Vitalität zeichnen mich aus.
  16. Ich brauche einen Beruf, in dem ich mich emotional voll engagieren kann.
  17. Ich sehe mich als eine kreativen Frau.
  18. Routine-Tätigkeiten sind mir ein Gräuel. Da bin ich auch nicht sehr gut.

Selbstdiagnose für Männer

Mein Frauenbild, meine Anima

  1. Ich fühle mich zu sinnlichen leidenschaftlichen Frauen hingezogen.
  2. Ich kann gut im Hier und Jetzt leben.
  3. Manchmal mag ich im Zusammen-Sein mit einer Frau jede Sekunde auskosten.
  4. Ich bin ein Genießer.
  5. Vielen sagen mir, ich bin ein unkonventioneller Typ.
  6. Wenn ich mich auf eine Beziehung einlasse, dann voll und ganz.
  7. Ich umgebe mich gerne mit kreativen Menschen.
  8. Ich habe häufig Träume, in denen mich Frauen erotisch erregen.
  9. Ich lebe einen sehr individuellen Lebensstil.
  10. Normalität ist mir ein Gräuel.

Auswertung

Bilde die Summe deiner Werte und dividiere sie durch die Zahl der beantworteten Fragen.

Je höher die Zustimmung zu den Aussagen, desto höher ist der Einfluss von Aphrodite in dir (als Selbstbild der Frau bzw. als Frauenbild des Mannes).

Querverweise

Aphrodite – Wecke die Liebe in Dir

Übersichtsblog: Weibliche Archetypen

Fassung 2 1909, kleine Ergänzungen, vorher im Text integriert

  1.   Eine kurze Beschreibung erfolgt in Aphrodite – Wecke die Liebe in Dir
  2.   Es handelt sich um einen Fragebogen mit Fragen bzw. Aussagen zum Nachdenken, nicht um einen objektiven, validen und reliablen Test der Differentiellen Psychologie im wissenschaftliche Sinn, deren Standards beispielsweise von der APA beschrieben werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*