Lead the leaders – Führungskräfte führen – im Middle und Top Management

Print Friendly, PDF & Email

Es ist eine Sache Mitarbeiter zur führen, ein Team zu führen. Aber ein Team von Führungskräften zu führen enthält besondere Herausforderungen, denen sich Middle und Top Manager stellen müssen.

„Lead the Leaders“ – Was ist das?

Das Zwiegespräch: Basis für Leadership – Gemälde von Twan de Vos (Acryl auf Leinwand): „Erhitzte Diskussion“

Unter dem Begriff wird unterschiedliches verstanden?

  • Führen von Personen bzw. eines Teams, deren Mitglieder eine Führungsfunktion haben.  Die ‚direct reports‘ sind wiederum Führungskräfte. Die Führungsarbeit bzw. Aufgaben eines Middle Managers 1
  • Führung nach oben: seinen Chef / seine Chefin ‚führen‘
  • generell: andere Führungskräfte führen, auch solche, die keine direct reports sind, die nicht linienmäßig unterstellt sind.2 3 4

Das Selbstverständnis als Sandwich-Manager

Die Position des Middle Managers wird oft als Sandwich-Position verstanden: Middle Manager fühlen sich in einer Sandwich-Position: Druck von oben – Druck von unten. Eine bessere mentale Einstellung dazu ist das Modell der ausbalancierten Interessen.

Aufgaben

Jeswald W. Salacuse nennt neben den Strategischen Aufgaben („The Art of Strategic Leadership Conversation) 7 operative Aufgabenbereiche der Führung („The Seven Daily Tasks of Leadership„):5

  1. Direction: How do you negotiate a vision for the organization that other leaders will buy into?
  2. Integration: How do you make stars a team?
  3. Mediation: How do you resolve conflicts over turf and power among other leaders so the organization can move forward?
  4. Education: How do you educate people who think they are already educated?
  5. Motivation: How do you move other leaders who already seem „to have everything?“ to do the right thing for the organization?
  6. Representation: How do you lead your organization’s outside constituents while still leading leaders inside?
  7. Trust Creation: How do you gain and keep other leaders‘ trust, the vital capital that your own leadership depends on?

Anforderungen

Welche Anforderungen sind nötig, um ein Team von Führungskräften zu führen?

Kevin Daum6 nennt 5 zentrale Kompetenzen:

  • Zuhören können („Listen“)
    Dazu gehören zwei Fähigkeiten: Die Fähigkeit selbst zuzuhören7 und die Fähigkeit, so zu kommunizieren, dass Andere mir zuhören8.   Diese Fähigkeit ist besonders in schwierigen Gesprächen zentral.9
  • Transparenz („Be Transparent“): Offenheit, Transparenz, Ehrlichkeit ist ist die Basis für Führungskräfte des Middle und Top Management, da ihr Team auch wichtige Entscheidungen treffen muss, deren Qualität von den Informationen von oben abhängen.

  • Überzeugungsfähigkeit („Lead with Persuasion, Not Orders“)  10
  • Dialogfähigkeiten („Make it a Dialogue“)
    Dazu gehört auch die Fähigkeit, Diversität in Teams positiv zu nutzen11  und die Chancen des Small Talks zu nutzen12
  • Integrität, Glaubwürdigkeit, Den Worten Taten folgen lassen („Walk the Talk“) 13 14

Seminar: Lead the Leaders

Ab 2019 werden Seminare zum Thema „Lead the Leaders“ bei der ARS in Wien angeboten.

 

Zusätzliche Literatur und Links

Josef Albert Fischer: Führungskraft im mittleren Management stärken. Eine empirische Untersuchung zur Entstehung und Wirkung von Mitarbeiterführung in Deutschland. Dissertation der Universität St.Gallen. Difo-Druck GmbH, Bamberg 2017.

  1.   In diesem Blog beschäftige ich mich vor allem mit dieser Situation.
  2.   vgl.  Salacuse: Leading Leaders : „The leaders you are called upon to lead may be other executives, highly educated experts, investors, board members, government officials, doctors, lawyers, or other professionals. The potential contributions of these elites to any organization are vital, but the likelihood of friction is also high if you don’t manage relationships carefully. In any case, they are people with significant resources — and strong opinions. How do you leverage the assets of the talented and powerful while making sure that egos remain unbruised?“ Salacuse Leading Leaders, overview
  3.   In einem Artikel zeigt Salacuse solche Situaionen auf und fasst sie zusammen: „What characterizes all of these situations is that the leaders have limited authority over the persons they are supposed to lead. On the other hand, other situations require individuals to lead others persons over whom they have no real authority whatsoever. Chairpersons, presidents, and presiding officers of committees, commissions, boards, and numerous other deliberative bodies face the challenge on a daily basis.“ Salacuse: Article Lead the Leaders 
  4.   Auch wenn die formale Führungs-Position fehlt, bedeutet das nicht macht-los zu sein: „Lack of authority does not necessarily mean lack of power. If power is the ability to determine the course of events, then your power to lead other leaders lies not in your authority but in your effective application of leadership techniques. The first step in mastering those techniques is to understand the special nature of the people you are trying to lead.“ Salacuse: Article Lead the Leaders   
  5.   vgl. Salacuse: Leading Leaders , Überblick in Leading Leaders, overview
  6.   Kevin Daum: Are You Capable of Leading Leaders? 
  7.   Inkludiert ist auch die Fähigkeit, andere Perspektiven zu verstehen und in Betracht zu ziehen. „To listen to others and understand a different point of view and take into account other perspectives is critical.“ (Mike Nichols: The Lost Art of Listening: How Learning to Listen Can Improve Relationships, zitiert aus  Kevin Daum: Are You Capable of Leading Leaders?)
  8.   Kevin Daum nennt 17 Kommunikations-Muster, die verhindern oder erschweren, dass andere mir zuhören. ( 17 Reasons People Aren’t Listening to You ), dazu gehören Jammern, nur von sich zu sprechen, nicht aufhören zu reden, andere unterbrechen, … 
  9.   vgl. Douglas Ston, Bruce Patton, Sheila Heen: Difficult Conversations: How to Discuss What Matters Most 
  10.   Kevin Daum nennt 5 Wege, um andere zu überzeugen, ohne zu puschen: 6 Ways to Persuade Without Being Pushy    
  11.   vgl. dazu  Kevin Daum:  Go Ahead and Have the Conversation
  12.   vgl.  Kevin Daum: How to Create Big Success From Small Talk 
  13.   Dazu gehört vor allem auch, seine eignen Werte wirklich zu leben, nicht nur davon zu reden, vgl. Kevin Daum:   7 Ways to Apply Your Personal Core Values in Daily Life     
  14.   Kevin Daum zählt Authentizität und Integrität auch zu den zentralen unternehmerischen Qualitäten6 Leadership Qualities All Entrepreneurs Need , ebenso Leidenschaft (‚passion‘) und Fähigkeiten, die die Leidenschaft in Erfolg umsetzen: „Do What You Love,“ But Do These 5 Things, Too 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*