Das folgendes Gedicht wirkt als Entwicklungs-Impuls, wenn man es langsam, eventuell mehrmals liest und es auf sich wirken lässt. 1   WENN ICH NOCH EINMAL LEBEN WÜRDE . Ich mochte das nächste Mal mehr Fehler begehen. Ich würde mich entspannen. Ich würde mich lockerer geben. Ich würde alberner sein, alsRead More →

Was ist eine Intervention? Eine Intervention (lat. intervenire … dazwischen kommen)1 ist ein Eingriff mit der Absicht, etwas zu verändern, etwas Negatives ins Positive zu drehen (oder auch umgekehrt, je nach Absicht). Ich interveniere, weil etwas schief läuft, weil ich ein Problem lösen will, weil ich die Gefahr sehe, dassRead More →

Das Gedicht Därf ih’s Diandl liabn?   Ih bin jüngst verwichn Hin zan Pforra geschlichn: „Därf ih’s Diandl liabn?“ – „Untasteh Dih nit, bei meina Seel, Wann Du’s Diandl Iiabst, so kimmst in d’Höll!“   Bin ih vull Valonga Zu da Muata gonga: „Därf ih’s Diandl liabn?“ „O mei liabaRead More →

„Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.“ Filmzitat1 Ein Entwicklungsfilm vom Besten – mit einem hochklassigen englischen Schauspieler-Ensemble – Judy Dench, Maggie Smith, Bill Nighy u.a. in der Regie von John Madden2 Für wen kann dieser Film mehr als bloßeRead More →